Nachhaltig Das Tischler Handwerk wird oftmals ausschließlich mit dem Werkstoff Holz in Verbindung gebracht. Das stimmt heutzutage nur noch bedingt. Der Tischler kann mit vielfältigen Werkstoffen kreative Gestaltung mit handwerklicher Fertigkeit kombinieren. Zu diesen Werkstoffen gehören neben Holz, Marmor, Granit und Corian auch Elemente aus Glas, Edelstahl oder Aluminium.

Um aus diesen Materialien hochwertige und ökologisch verträgliche Produkte herstellen zu können, bedarf es neben einer modernen, professionellen und materialspezifischen Betriebseinrichtung auch einer geeigneten Materialkenntnis. Dabei steht der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen, der bewusste Umgang mit Materialien und ein fundiertes Wissen über ökologische und ökonomische Zusammenhänge in unserem Betrieb im Vordergrund.
 
Der Baustoff Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und hat nahezu ein neutrale CO2-Bilanz.  Er ist aus ökologischen und baubiologischen Gesichtspunkten konkurrenzlos. Bei unserer Materialbeschaffung setzen wir vorwiegend auf Lieferanten und Produktionspartner aus der Region und achten auf entsprechend zertifizierten Quellen. Dadurch schonen wir die globalen Waldresourcen und produzieren ökologisch verträglich und nachhaltig. Für die Umwelt und für kommende Generationen.
 
 
Doch das Thema Umweltschutz geht heutzutage weit über die direkte Fertigung hinaus. Um beispielsweise Kunden fachgerecht zu informieren, muss der Handwerker auch die Wirkungen seines Produkts auf den Verbraucher kennen und bewerten können. Dadurch wird der gelebte betriebliche Umweltschutz zum Marketingvorteil und der Tischler wird einem umfassenden Anspruch im Hinblick auf seinen Werkstoff gerecht.
 

Copyright © 2017 Tischlerei Aue GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Wir verwenden Cookies!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.